Hemhofen Gechers @ Nürnberg Hawks

Kein perfektes Spiel, aber eine perfekte Saison

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Footballer der Nürnberg Hawks haben auch ihr letztes Saisonspiel gewonnen und die Landesliga Nord-Ost unbesiegt beendet. Der 23:0-Erfolg über die Hemhofen Gechers war der 5. Sieg in diesem Jahr. Dazu gesellen sich noch drei Wertungssiege aufgrund von Spielabsagen der Gegner, so dass am Ende ein 8:0-Record in der Tabelle steht. Damit sichern sich die Hawks einen Platz in den Playoffs um den Landesliga-Meistertitel.

In das Spiel gegen die Gechers starteten die Hawks mit ihrer Defense und gerieten direkt unter Druck. Die Gechers konnten einige Yards verbuchen, doch dann fing Defensive Back (DB) Sean Clinscales eine Interception und beendete die Angriffsserie der Gäste. Die Nürnberger Offense, die einige Ausfälle zu verkraften hatte, kam nur langsam ins Rollen. Vor allem im Passspiel hakte es noch und so rückten die Runningbacks mehr und mehr in den Fokus. Doch in den ersten drei Drives gelang ihnen nur ein Field Goal durch Fabian Döllinger, einmal musste gepuntet werden und ein zweiter Fieldgoal-Versuch scheiterte. Wie so oft war es die Defense der Hawks, die den Weg Richtung Sieg ebnete.

Mehrmals konnte man die Gechers im vierten Versuch stoppen und dann steuerte man sogar noch einige Punkte bei. Zunächst trug DB Daniel Wirth eine Interception zum Touchdown zurück und im nächsten Drive setzte man die Hemhofener Offense in ihrer eigenen Endzone so unter Druck, dass sie zwei Vorwärtspässe warf. Laut Regelbuch wird dies mit einem Safety bestraft, der den Hawks zwei weitere Punkte einbrachte. In der Endphase der ersten Halbzeit zeigte auch die Hawks-Offense was in ihr steckt. Einen langen Drive konnte Wide Receiver (WR) Ross McMullen nach Pass von Quarterback (QB) Kilian Feldmeier mit sechs Punkten krönen. Es war der insgesamt 11. Touchdown für McMullen im Trikot der Hawks, der damit nun alleiniger Spitzenreiter bei den Touchdowns ist. Beinahe wären vor der Halbzeit noch weitere Punkte dazu gekommen, doch aus zwei Ballgewinnen per Fumble Recovery durch die Defense nahe der gegnerischen Endzone konnte kein Kapital geschlagen werden. Einmal unterlief QB Feldmeier eine Interception, beim zweiten Anlauf beendete der Halbzeitpfiff den Drive der Hawks.

Die komfortable 17:0-Führung konnte auch im Laufe der zweiten Halbzeit verteidigt werden. Die Gechers bissen sich weiterhin die Zähne an der Nürnberger Verteidigung aus und die Offensive der Hawks verwaltet das Spiel geschickt mit vielen Läufen und langen Drives. Highlights setzten Linebacker Stefan Ulsenheimer, der eine Interception fing und Runningback Waldemar Fell, der den finalen Touchdown der Saison erlief und auf 23:0 stellte. Nach dem Schlusspfiff ließen sich die Hawks von ihren knapp 300 Fans für die perfekte Saison ohne Niederlage feiern und schwuren sich dann auf die kommenden Playoffs ein.

Dort treffen sie am 13.08. im Halbfinale auf die Aschaffenburg Stallions. Kickoff im Hawks Nest ist um 14 Uhr.

Vielen Dank in diesem Zuge auch an all unsre fleißigen Helfer:innen, die unsere Gamedays jedes Mal unterstützen und zu dem machen, was sie sind: Footballfeste! Auch lieben Dank an unsere „Mädls“ der Erlangen Rebels, die uns wieder tatkräftig unterstützt haben!