Flag-Weihnachts­turnier Juniors U16 Bericht

Gelungener Auftakt einer neuen Tradition trotz 3. Platz

Freundschafts-Weihnachtsturnier mit den Dachau Thunders und den Rosenheim Rebels

Am 11.12.22 luden die Nürnberg Hawks Juniors zum 1. Mal zum gemeinsamen, vorweihnachtlichen Turnier ein und die Freunde aus Dachau und Rosenheim folgten der Einladung nach Nürnberg.

Bei Schnee und Frost vor der Tür, Weihnachtsschmuck und Plätzchenduft im Inneren war von Anfang an für passende Rahmenbedingungen gesorgt für eine schöne Weihnachtsfeier. Natürlich sollte es aber auch um den geliebten Sport gehen, der die drei Teams verbindet.
Deswegen bestritten unsere Juniors vor heimischen Publikum je ein Match gegen Dachau und gegen Rosenheim.

Die Jugendleitung schloss das Turnier mit Begeisterung und der Hoffnung, dieses Format ab diesem Jahr als Tradition einführen zu können und die Vereins-Freundschaften auch 2023 weiter ausbauen zu können.

xmas-turnier U16 Flags

Das Eröffnungsspiel bestritten die Hawks Küken gegen die Dachau Thunders.

Gegen die Thunders lief es in der 1. Hälfte sehr gut. Die Juniors schafften es lange Zeit, sich gut gegen das starke Team aus Dachau durchzusetzen. Es wurde in beide Richtungen rege gepunktet und fair aber kampfwillig gespielt.
Dabei stach vorallem die starke Offense der Juniors heraus, die sehr viele Big Plays kreieren konnte. Zur Halbzeit stand es damit 20:20.
Leider wurden wir am Ende durch das starke Passspiel der Dachauer geschlagen. Enstand war somit: 32:46 für Dachau.

Im Spiel zwischen Dachau und Rosenheim gewannen ebenfalls die Thunders mit 41:30. Somit stand der Turniersieger bereits nach diesem Spiel fest.

Für die Hawks ging es im 2.Spiel gegen die Rosenheim Rebels als um Platz 2

Das 2. Spiel lief wesentlich besser als das Spiel gegen die Dachauer. Vor allem die Defense zeigte sich im zweiten Spiel deutlich stärker und motivierter. Einige Male konnte sie den Gegner komplett davon abhalten die Endzone zu erreichen und die Rebels verließen den Platz wieder ohne Punkte zu machen.
Auch die Offense zeigte sich wieder sehr stark. Zur Halbzeit führten die Juniors daher mit: 13:12.
Die spannende zweite Hälfte war vom stetigen Führungswechsel geprägt und bis zur letzten Sekunde war offen, wer als Sieger vom Platz gehen würde.
Abschließend entschied viel Pech und ein sehr gelungenes Big-Play der Rosenheimer das Spiel. Somit endete auch das 2. Match mit einer Niederlage: 21:24.

Head Coach Till Steinmetz fasst das Turnier zusammen:
„Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit beiden Spielen und als Trainer überzeugt davon, dass wir nicht verloren haben, weil wir schlechter waren, sondern weil wir noch Fehler machen, die wir mit ein bisschen Arbeit und Ehrgeiz ausbessern können. Somit steht künftigen Siegen nichts im Wege. Solche Freundschaftsturniere sind wichtige Wegweiser. Nun wissen wir genau, woran wir Coaches an uns und mit unseren Kids für die Saison 2023 noch arbeiten müssen.
Im Großen und Ganzen bin ich aber sehr stolz auf das Team und was wir bisher aufgebaut haben und freue mich auf die gemeinsame Zukunft.
An dieser Stelle auch einen großen Dank an unsere Jugendleiter und die Eltern und Helfer für die Organisation des Weihnachtsturniers und ich hoffe, dass wir auch nächstes Jahr wieder unsere starken Freunde zum Turnier empfangen dürfen.“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden